Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 183 Antworten
und wurde 3 mal aufgerufen
 Alles rund ums Pferd
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Paddy Offline




Beiträge: 229

18.07.2018 13:27
#181 RE: Pensionsstallfrust oder NIE WIEDER eigene Pferde Zitat · Antworten

Zitat von Jessy
Sieht so aus als ob der Stall das Aktivstallkonzept umsetzen würde. Eine gute Sache, auch mit dem Weiden, es wird kurz unt intensiv beweidet und dann weitergesteckt. Auch der Trail sieht gut aus, die Pferde erhalten ja damit mehr Bewegungsmöglichkeit. Zudem sind die meisten Pferde heute zu fett, ich finde das Pferd auf dem Foto jetzt nicht schlimm wenn man den Hintergrund nicht kennen würde.
Jetzt kommt das aber... Bei einer Integration brauchts mehr Platz. Da kanns vorkommen das es eben nicht geht mit dem Streifen weil der Individualabstand der Pferde grösser ist. Zudem sollte man doch trotzdem 3x pro Tag Heu geben wenn die Weide nicht genügend Nahrung für alle bietet. Auch ist es sinnvoll Pferde welche stark abnehmen (wegen Stress, Umstellung oder was auch immer) zu den Fütterungszeiten abzutrennen und etwas mehr Heu zuzufüttern damit ein solch schnellen Abnehmen eben nicht passiert.
Das Lehrbuch ist toll und die Ansätze welche der Stall zu verfolgen scheint gut ABER man muss stets schauen ob alle Herdenmitglieder damit zurecht kommen und oftmals funktionierts eben halt nicht wie geplant (spreche aus eigener Erfahrung...). Dann muss man halt einen Weg finden welcher für alle Pferde passt aber das ist mit Aufwand verbunden und den wollen viele Leute nicht haben.



Bei einem Aktivstallkonzept hat es aber meistens Futterstationen auf dem Trail verteilt, damit auch ein Anreiz für Bewegung da ist. Und ja, meterlen finde ich auch nicht das dümmste, wenn man den abgefressenen Teil offen lässt und nicht vorne 2 Meter aufmacht und dafür hinten 2 Meter zu. Das ist völlig hirnrissig und brandgefährlich. Vor allem, wenn es dann nur auf einer Seite einen Ausgang, sprich eine Ausweichmöglichkeit hat.

Klar, sind die meisten Freizeitpferde zu dick und die starken sehen auch hier gut aus. Was einen wirklich guten Stall ausmacht ist, wenn alle Pferde gut aussehen und nicht nur die rang-hohen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

Paddy Offline




Beiträge: 229

18.07.2018 13:35
#182 RE: Pensionsstallfrust oder NIE WIEDER eigene Pferde Zitat · Antworten

Zitat von Wili
Paddy: Eine unschöne Geschichte, aber sich darüber weiter aufzuregen bringt weder dir noch deinen Pferden etwas-hauptsache ihr habt den Absprung geschafft!
Das ist die traurige Realität, im WWW sieht vieles toll aus...

Und einen Aktivstall zu betreiben setzt viel Wissen und grosse Einsatzbereitschaft voraus, sonst gibt's halt dann Probleme.



Ich rege mich nur darüber auf, dass nach meinem Auszug kommuniziert wurde, ich hätte alle Pensionäre gegen die SB aufgehetzt. Mit den Pensionären, die ich im Stall getroffen habe, habe ich nach meiner Kündigung nicht mehr als hoi und tschau geredet, da ich keine Lust auf doofe Diskussionen hatte.

Ich hätte mit ihr nicht geredet. Doch habe ich, nur auch dieses Gespräch wird nun ganz anders weiter kommuniziert. Und ich weiss wieder einmal, warum ich lieber alles schriftlich mache.

Ich hätte alles falsch verstanden und würde lügen. Ich bin zwar blond aber nicht so bescheuert, dass ich meine Pferde in diesen Stall gestellt hätte, wenn sie mir das bei der Besichtigung SO erklärt hätte.

Mein Pferd sei schon krank gekommen und hätte daher so viel abgenommen in diesen 4 Wochen. Paddy war in den 19 Jahren in denen ich ihn habe noch NIE krank. Bei unserem Einzug wurde er noch von der SB bewundert, wie super er für seine 27 Jahre noch aussieht. Und mein TA hätte ihm wohl kaum ein Gesundheitszeugnis für die Reise nach Deutschland ausgestellt, wenn ihm was gefehlt hätte, ausser halt anständiges Futter.

Ich finde, man kann Fehler machen. Mal was ausprobieren und merken, dass es Mist ist. Aber dann soll man auch dazu stehen und nicht andere als Lügner betiteln.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

vollmi Offline




Beiträge: 34

18.07.2018 15:47
#183 RE: Pensionsstallfrust oder NIE WIEDER eigene Pferde Zitat · Antworten

Zitat von Paddy
Es hat einige Pferde, die stehen tagsüber lieber in den Futterständen und fressen Stroh. Paddy frisst kein Stroh und daher hat er wohl NOCH weniger Futter bekommen in diesen 4 Wochen.



Stroh ist ja nun auch kein Pferdefutter. Das kann man maximal nehmen um die leichtfuttrigen Pferde zwischen den Mahlzeiten zu beschäftigen. Aber selbst da würde ich eher durchgehend Heu unter einem engmaschigen Netz anbieten wenns ein Dickerchen ist.

Paddy Offline




Beiträge: 229

19.07.2018 07:47
#184 RE: Pensionsstallfrust oder NIE WIEDER eigene Pferde Zitat · Antworten

Zitat von vollmi
Stroh ist ja nun auch kein Pferdefutter. Das kann man maximal nehmen um die leichtfuttrigen Pferde zwischen den Mahlzeiten zu beschäftigen. Aber selbst da würde ich eher durchgehend Heu unter einem engmaschigen Netz anbieten wenns ein Dickerchen ist.



Mein Dickerchen verträgt Heu rund im die Uhr auch nicht, wenn es in engmaschigen Heunetzten angeboten wird. Habe im Januar wieder mal ne böse Ansage von meinem TA bekommen.

Der steht nun in einem Stall, wo es 3x pro Tag Heu gibt, Weide 24h als "Nibbelbeschäftigung" und Stroh als "Füller". Dem nächsten Impftermin kann ich so mit gutem Gewissen entgegensehen.

Das ist der einzige Vorteil von diesem ganzen Desaster. Ich habe endlich eingesehen, dass ich beide Pferde schlichtweg nicht mehr im gleichen Stall halten kann. So sind beide nun dort, wo es für sie passt. Und ich hoffe, wir können nun endlich wieder einmal ankommen und ne Weile bleiben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz