Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 0 mal aufgerufen
 Pflege und Gesundheit
simone Offline



Beiträge: 6

04.06.2018 12:58
RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Die Frage darf in keinem Forum fehlen: wie habt ihr die Sarkoide eurer Pferde behandelt? Gerade jetzt, während der Imsektenplage ist es schwierig, die offenen Stellen einigermassen sauber zu halten, geschweige denn, die Dinger effektiv zu bekämpfen...

Seepferdli Offline




Beiträge: 75

04.06.2018 13:23
#2 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Zitat von simone
Die Frage darf in keinem Forum fehlen: wie habt ihr die Sarkoide eurer Pferde behandelt? Gerade jetzt, während der Imsektenplage ist es schwierig, die offenen Stellen einigermassen sauber zu halten, geschweige denn, die Dinger effektiv zu bekämpfen...



Ich mit AionA und EMA behandelt und sie sind alle weg. Zusätzlich einmal im Tag mit Kartoffeln eingerieben.
Unsere Aldara behandlung hat nichts gebracht bzw. es hat dann sogar noch mehr gestreut. Aber seit einem Jahr sind wir sie los.

simone Offline



Beiträge: 6

04.06.2018 14:15
#3 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Was ist denn EMA?

Seepferdli Offline




Beiträge: 75

04.06.2018 14:25
#4 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Zitat von simone
Was ist denn EMA?



http://www.em-produkte.ch

Effektive Mikroorganismen

Merlin Offline




Beiträge: 33

04.06.2018 21:30
#5 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Bei Meinem sind die meisten Sarkoide abgefallen im ersten Jahr wo ich ihn hatte. Habe irgendwann mal noch angefangen ihm Schwarzkümmelöl zu füttern.
Die letzten Sarkoide habe ich mit TerraXX behandelt. Er hat noch paar winzige Bömbeli, die stören nicht. Einige Flächen haben wieder wenig Haare. Viele Flächen sind wie ledrig, zt sehr trocken, da muss ich hin und wieder sälbele.

Denke bei Sarkoiden gibt es kein Patentrezept, da muss man ausprobieren...

Claudia Offline




Beiträge: 20

06.06.2018 17:59
#6 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Vor *studier* 12 Jahren mit XXTerra-Salbe behandelt, seither kein Thema mehr. Allerdings war das Ding noch ganz klein ... oben innen am Vorderbein. Die kleinen "Wärzchen" am Schlauchsack sind dabei auch gleich verschwunden (nein, da hab ich kein XXTerra hingeschmiert ).

Penelope Offline



Beiträge: 6

09.06.2018 08:25
#7 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Ich kann nur jedem betroffenen Pferdehalter empfehlen: Elines Sarkoidforum besuchen und von den hunderttausend Tips und Erfahrungen profitieren! Eline importiert zum Selbstkostenpreis CompX (das Pendant zu xxterra. Hat aber sehr viel mehr positive Erfahrungsberichte dazu, als zu xxterra. Zumindest zu meiner Sarkoidzeit).

Die meisten mischen CompX mit Vaseline an, was gerade im Sommer problematisch ist, weil die fettige Trägersubstanz in der Hitze davon läuft. Ich habe Oxyplastin genommen (kann ich auch nur immer wieder für die Stallapotheke empfehlen und irgendetwas sagt mir, dass Du das sogar evtl. zu Hause hast... ),. Hat zweierlei Vorteile: Erstens haftet es super gut und zweitens bildet es eine luftdurchlässige Barriere. Das ist gerade in dr Fliegenzeit für uns optimal.

--- FeldWaldWiesenReiter---

Marianne Offline



Beiträge: 5

26.06.2018 13:31
#8 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Ich füttere rohe Randen. Hat gut gewirkt, war allerdings nur ein einziges kleines Sarkoid. Aber das ist fast weg und neue sind bisher nicht gekommen *Holz anfasse.
LG,
Marianne

Clawfinger Offline




Beiträge: 10

26.06.2018 16:37
#9 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Wir sind ein einzelnes Sarkoid mit Aviral Crème dauerhaft losgeworden.

Maleika Offline



Beiträge: 8

27.06.2018 07:43
#10 RE: Ein Klassiker: Sarkoide Zitat · Antworten

Mein Mann hat sich bei seinem Pferd für die Lasertherapie entschieden.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz