Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 0 mal aufgerufen
 Alles rund ums Pferd
Calosch Offline




Beiträge: 2

20.12.2018 12:37
RE: Hufschuhe - Stollen vs. Spikes Zitat · Antworten

Hallo zusammen

Brauche mal einen kleinen Erfahrungsaustauch. Meine Pferde stehen neu im BeO, im Winter ein ziemliches "Schattloch", daher sind Ausritte ohne Stollen/Spikes lebensgefährlich. Nun ist es so, dass ich keinen Reitplatz habe und für jeden Ausritt 20 - 30 Minuen Teerstrassen treten muss, bis ich richtig losreiten kann (sprich pro Ausritt 40 - 60' Teerstrassen).

Bisher hatte ich im Winter Schuhe (OldMac, Swiss Galopper) mit 16 Spikes pro Schuh. Hier schätzen aber weder meine Pferde noch ich das Geknirsche auf den Teerstrassen, ausserdem nutzen sich die Spikes enorm schnell ab.

Im Sommer habe ich neu die EvoBoots und mag die eigentlich am liebsten, wollte aber für den Winter die alten noch "aufbrauchen". Da ich aber wie gesagt, mässig glücklich bin, liebäugle ich jetzt mit Stollen. Hat wer Erfahrungen mit den Country-Stollen von Hoofgroove?

Laufen die Pferde damit besser, als mit Spikes? Da ist doch der Druck noch punktueller, stelle ich mir vor. Und v.a. der Evo, der ja eine leicht bewegliche Sohle hat.
Wie gut eignen sich diese Dinger für lange Teerritte (oder hart geforene Wege ohne Schnee)?
Wie steht es mit dem Halt im Vergleich mit Spikes?
Und wenn die Stollen abgenützt sind, kann man die einfach wieder ersetzen lassen? Oder weg nehmen und den Schuh noch mit Löchern weiterreiten? Oder muss man den Schuh dann wegschmeissen?

Gibts für meinen Situation überhaupt eine gescheite Lösung? Pferde "einwintern" und im Frühjahr wieder rausholen?

Susanne_GR Offline



Beiträge: 147

20.12.2018 12:42
#2 RE: Hufschuhe - Stollen vs. Spikes Zitat · Antworten

Ich habe die Renegades mit Country Spikes, und die halten wirklich gut. Natürlich reite ich viel weniger Teer als du, aber meine Schuhe halten jetzt problemlos das zweite Jahr und ich finde nicht, dass die Stollen gross abgenutzt sind. Ausserdem fallen sie nie raus, die halten wirklich. Habe 6 Stück pro Schuh.

Allerdings bin ich halt kein Fan von Stollen und weichen Sohlen am Schuh, das passt aus meiner Sicht nicht zusammen. In deinem Fall wären wohl Spikes weiterhin die bessere Lösung.

Vielleicht kannst du die Schuhe ja auch erst montieren, nachdem du die öde Teerstrasse hinter dir hast. Ich würds so machen. Und ich würde seeehr schnell mein Pferd zügeln, für mich ginge eine Stunde Teer ja überhaupt nicht

Calosch Offline




Beiträge: 2

20.12.2018 12:53
#3 RE: Hufschuhe - Stollen vs. Spikes Zitat · Antworten

Zitat von Susanne_GR


Vielleicht kannst du die Schuhe ja auch erst montieren, nachdem du die öde Teerstrasse hinter dir hast. Ich würds so machen. Und ich würde seeehr schnell mein Pferd zügeln, für mich ginge eine Stunde Teer ja überhaupt nicht




Das mit dem späteren Montieren habe ich mir auch schon überlegt, aber irgendwie graust mich die Vorstellung, mit dem adretten Rucksäckli dann ausreiten zu gehen...

Mir wurden 2h Wegzeit zu den Pferden zu viel, daher "tschalpe" ich lieber Asphalt... Und wenn ich mal raus bin, habe ich sehr viele Möglichkeiten, weiter ins Tal hätte ich zwar weniger weit für die bereitbaren Wege, aber einfach nur 2, 3 "Hausrunden" - auch ätzend...


Und ja, flexible Sohlen und Spikes/Stollen gehen mir eben ein bisschen gegen den Strich, aber das basiert nicht auf Erfahrungen, sondern auf meiner Vorstellung...


Wo hast du die Country-Spikes her?

diala Offline



Beiträge: 39

20.12.2018 13:22
#4 RE: Hufschuhe - Stollen vs. Spikes Zitat · Antworten

do, Schuhe erst nach dem Teer anziehen. Aber sicher nicht mit Rucksack, sondern mit einer Wanderreitschabracke, wo je Tasche 2 Schuhe Platz haben (kann man auch selber nähen). Auf dem Teer, falls überhaupt nötig, die Schuhe mit dem schnellstmöglichen Verschluss...

Stollen und flexible Sohlen: keinefalls.

ehemals Souris

likemango Offline



Beiträge: 4

23.12.2018 19:08
#5 RE: Hufschuhe - Stollen vs. Spikes Zitat · Antworten

Bezüglich Transport von Hufschuhen. Wir haben die jeweils vor dem Sattel am oberen Schläufchen der Schabracke befestigt und den zweiten Hufschuh unten dran gehängt.
Hat bis jetzt mit Renegades, Back Countrys und Jogging Shoes funktioniert...

Ansonsten kann ich nicht grossartig weiterhelfen, da ich seit Jahr und Tag bei Schnee oder Eis ohne Schuhe im Gelände bin (oder mal 2 Tage aufs Gelände verzichte).


glg likemango

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz