Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1 mal aufgerufen
 Haltung und Fütterung
bonita99 Offline



Beiträge: 5

30.07.2018 08:31
RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Ich habe ein paar Fragen bezüglich Heufütterung in komb. mit dem Weidegang.

- Wie wird das bei euch im Stall gehandhabt wenn die Pferde länger auf der Weide sind?
- Wird die Heumenge reduziert?
- Werden Rationen gestrichen?
- Oder füttert ihr genau gleich weiter?
- Wenn ja, werdet ihr darüber informiert?


Gruässli

Seepferdli Offline




Beiträge: 75

30.07.2018 08:52
#2 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Ich hatte deswegen nun ein paar Diskussionen mit meiner SB.

Sie hat die Fütterungszeiten angepasst, das ist für mich ok. Unsere Pferde sind von 21Uhr bis 06.00 auf der Weide. Um 07.30/12.00/17.00 bekommen sie Heu. (Normal füttert sie 06.30 dann Weide bis zum Mittag, 12Uhr Heu und 19Uhr Heu)
Falls die Pferde wegen Gewitter doch nicht auf die Weide dürfen, gibt es dann um 21Uhr nochmals Heu.

Sie hat dann in Eigenregie die Heuportion angepasst. Also 5KG weniger, das verträgt mein schwerfuttriger leider nicht. Ich hab mir dann zuerst 100 verschiedene Gedanken gemacht, bis ich darauf gekommen bin, das sie einfach weniger füttert. Er hat in dieser Zeit recht abgenommen und ich hab sie dann auch einmal gefragt bzw. habe sie gebeten mehr Luzerne zu füttern, das er wieder runder wird.
Die SB hat mir aber bei keinem Ton gesagt, das sie viel weniger Heu gibt. Ich hab es dann dummerweise aber doch herausgefunden.

Ihre Antwort war dann, das ich eben ein Blüterpferd habe und die eh nicht rund sein können und ich ein falsches Bild von einem gut ernährten Pferd habe. Er gefällt ihr so, wie er ist. Aber MIR nicht. Das wollte sie erst nicht begreifen..

Beim dritten Gespräch deswegen wurde ich dann etwas bestimmter und ziemlich ungemütlich. 8) Sie hat es jetzt aber begriffen und meiner bekommt nun rund um die Uhr Heu, so wie er es vorhin auch hatte.

Unsere Hafistute ist sowieso auf Diät, deshalb bekommt sie genau gleich Heu wie vorher und auf der Weide hat sie einen Maulkorb an.

Ach ja.. Auf unseren Weiden hat es kaum mehr Gras..

Paddy Offline




Beiträge: 229

30.07.2018 09:02
#3 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Ich kenne ziemlich alles.

Im einen Stall wurde das Heu durch Weide ersetzt, zusätzlich gab es im Sommer Stroh. Meine beiden bekamen dann über Nacht jeweils noch Heu im Netz. Die Pferde der SB nicht.

Im zweiten Stall wenig Weidefläche, daher im Sommer nur stundenweise offen. Heu rund um die Uhr.

Im dritten Stall im Sommer Weide ca. 12 Stunden, Heu rund um die Uhr.

Dann im Kurzzeitstall 8 Stunden am Tag Fressblätz, sonst abgefressener Trail, Heu nur am Morgen, sonst wenig Stroh.

Im jetzigen Stall Heu 3x täglich, die Portionen in einer Menge, dass die Pferde es oft nicht fertig fressen. Stroh ist immer vorhanden. Weide rund um die Uhr aber nicht so viel Gras.

Ich finde, die Pensionäre sollten auf jeden Fall informiert werden, wenn es bei der Fütterung Änderungen gibt. Leider ist das nicht in allen Ställen so. Wenn du also nicht genau weisst, was Sache ist, unbedingt nachhaken.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

Chrigi77 Offline




Beiträge: 43

30.07.2018 09:44
#4 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Also wenn es genügend Gras zum Fressen hat, dann werden die Pferde von selber den Heu-Konsum reduzieren, - die meisten zumindest, sogar unsere beiden leichtfuttrigen Fribis machen es.
Aber bei der momentanen Situation mit den vertrockneten Weiden muss Heu immer in genügender Menge (so wie es wäre, wenn sie keine Weide hätten) bereit stehen, finde ich. Diesen Sommer werden ja sogar bereits schon die Kühe mit Heu gefüttert, weil es kaum noch Gras hat...

Da wir Selbstversorger sind, können wir es bei uns selber bestimmen. Wären wir Pensionäre, dann wäre es mir in allererster Linie wichtig, dass unsere Pferde einen zufriedenen Eindruck machen und das Futter mit gesundem Menschenverstand angepasst wird. Kriegen sie zuwenig zu fressen, dann werden sie auch nicht zufrieden sein; meine Stute würde aggressiv werden und der Wallach ein trauriges Häufchen Elend.

bonita99 Offline



Beiträge: 5

30.07.2018 11:08
#5 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Danke für eure Antworten.

Unsere Pferde sind aktuell ca. 5h auf der Weide aufgeteilt auf Morgen und Abend und wenn ich mich nicht verkalkuliere, dann bekommt mein Pferd nur noch ca. 5kg Heu auf 5 Portionen verteilt.

Susanne_GR Offline



Beiträge: 147

30.07.2018 12:17
#6 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Also für mich ist sehr klar, dass bei Weidegang das Heu reduziert wird bei vielen Pferden. Die meisten Pferde sind heute einfach zu fett.

schagglin Offline




Beiträge: 118

30.07.2018 12:25
#7 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Zitat von Susanne_GR
Also für mich ist sehr klar, dass bei Weidegang das Heu reduziert wird bei vielen Pferden. Die meisten Pferde sind heute einfach zu fett.



Sehe ich auch so.

Bei uns wirds, so viel ich weiss, nach Augenmass und Erfahrungswerten gemacht. Die Dicken kriegen reduziert, die Dünnen nicht, dazu natürlich abhängig davon, wieviel Gras es auf der Weide hat.

Paddy Offline




Beiträge: 229

30.07.2018 12:57
#8 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Zitat von bonita99
Danke für eure Antworten.

Unsere Pferde sind aktuell ca. 5h auf der Weide aufgeteilt auf Morgen und Abend und wenn ich mich nicht verkalkuliere, dann bekommt mein Pferd nur noch ca. 5kg Heu auf 5 Portionen verteilt.



Pauschal kann man das gar nicht kommentieren. Kommt auf die Grösse und Bestückung der Weide an. Zudem auf den Fütterungszustand deines Pferdes.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

Chrigi77 Offline




Beiträge: 43

30.07.2018 21:47
#9 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Zitat von bonita99
Unsere Pferde sind aktuell ca. 5h auf der Weide aufgeteilt auf Morgen und Abend und wenn ich mich nicht verkalkuliere, dann bekommt mein Pferd nur noch ca. 5kg Heu auf 5 Portionen verteilt.



Hat es denn noch Gras auf der Weide?
5kg Heu bei 5h Weide kann je nach Rasse und Futterzustand genug Heu sein für ein Pferd (oder sogar schon zuviel). Aber eben, nur, wenn es auch wirklich noch Gras auf der Weide hat.

Merlin Offline




Beiträge: 33

30.07.2018 22:32
#10 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Unsere Weiden sind 24h offen. Heubox auch immer gefüllt. Die Pferde fressen selber was sie mögen. Wenn das Gras noch hoch ist fressen sie kaum Heu. Jetzt hats kaum mehr Gras, da mampfen sie natürlich fast soviel Heu wie im Winter. Nur der Fribi hat Heu rationiert und ist rundlich aber nicht dick. Die Anderen haben gute Figürli.

Würde nur Leichtfuttrigen das Heu kürzen bei Weidegang.

bonita99 Offline



Beiträge: 5

31.07.2018 07:11
#11 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Zitat von Chrigi77

Zitat von bonita99
Unsere Pferde sind aktuell ca. 5h auf der Weide aufgeteilt auf Morgen und Abend und wenn ich mich nicht verkalkuliere, dann bekommt mein Pferd nur noch ca. 5kg Heu auf 5 Portionen verteilt.



Hat es denn noch Gras auf der Weide?
5kg Heu bei 5h Weide kann je nach Rasse und Futterzustand genug Heu sein für ein Pferd (oder sogar schon zuviel). Aber eben, nur, wenn es auch wirklich noch Gras auf der Weide hat.




Was soll ich sagen, es hat schon noch Gras, aber nicht mehr sehr viel aber auch nicht total abgefressen, sie können schon noch "normal" fressen. Vorgängig gehen immer noch die Kälber/Rinder auf die Weide. Aktuell ist die Weide auch abgesteckt. Also die Fläche ist nicht riesig.

Ich habe eine 20jährige 163cm grosse Warmblutstute. Fütterungszustand aktuell noch gut, aber sie hat die Tendenz dass sie dann sehr schnell abnimmt wenn sie zu wenig bekommt.

Chrigi77 Offline




Beiträge: 43

31.07.2018 09:25
#12 RE: Heufütterung / Weidegang Zitat · Antworten

Zitat von bonita99
Ich habe eine 20jährige 163cm grosse Warmblutstute. Fütterungszustand aktuell noch gut, aber sie hat die Tendenz dass sie dann sehr schnell abnimmt wenn sie zu wenig bekommt.



Also bei älteren Pferden wäre ich auch etwas vorsichtiger, was den Gewichtsverlust betrifft.
Ich persönlich würde an Deiner Stelle einfach ein Auge drauf haben, ob Deine Stute abnimmt, aber ich würde jetzt (noch) nichts ändern. Normalerweise haben Weiden, die auch von Kälbern und Rindern benutzt werden, eher "fettes" Gras. Ausserdem benötigen die Tiere bei den momentanen Temperaturen auch etwas weniger Futter. Und solange sie keine langen Futterpausen haben (da lobe ich die 5x Heufütterung Deiner Pensionsgeberin), würde ich abwarten und darauf vertrauen, dass die Stallbesitzerin weiss, was sie tut.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz