Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 0 mal aufgerufen
 Pflege und Gesundheit
Melanie Offline




Beiträge: 138

08.04.2019 17:49
RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Hallo Zusammen

Alle Jahre LEIDER wieder. Ich impfe seit ein paar Jahren nur noch Skalma, und nur noch alle 3-4 Jahre Tetanus. Skalma ist ja leider wegen der Turnierteilnahme ein MUSS.

Nun, hatten wir ja eine recht schwierige Zeit hinter uns. Die Haut explodierte regelmässig und niemand weiss wieso. Nun haben wir es momentan gerade im Griff dank Haarmineralanalyse und EM-Bakterien.

Leider steht nun die Impfung wieder an. Sie reagiert leider auf alles sehr schlecht, dh. nach der Wurmkur kann ich darauf gehen, dass die Haut nach 2 Tagen wieder explodiert.

Habt ihr evtl. Tipps, wie ich Sie für die Impfung unterstützen kann? Ich würde gerne darauf verzichten, aber leider gehen wir ab und zu an Turniere, wo die Skalmaimpfung Pflicht ist.

Any ideas??

Grüessli

Melanie

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen.

missi Offline



Beiträge: 37

08.04.2019 22:03
#2 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Hallo Melanie

Ich empfehle jeweils mit Spagyrik vorzubereiten. Ca 14?10 Tage vorher und eine Woche nachher. Du kannst dir das in der Drogerie mischen lassen.

In Zukunft würde ich dir empfehlen nicht in den Fellwechsel zu impfen sondern im Dez/Jan od im Sommer.

LG missi

Melanie Offline




Beiträge: 138

09.04.2019 08:50
#3 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Danke Missi!! Kann ich einfach in die Drogerie gehen und sagen sie sollen mir was gegen Impfvorbereitung machen??

Leider kann ich den Impfrhythmus nicht gross ändern. Aber er ist anfangs Mai fällig, da wird der grösste Teil des Fellwechsels schon durch sein. Sie hat nur noch ein paar lange Haare am Bauch und den Beinen, sonst hat sie schon ziemlich viel weg.

Hab noch etwas rumgesucht. Man liest viel über Thuja D30. Soll anscheinend gut helfen.

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen.

Freiberger Offline




Beiträge: 5

09.04.2019 13:26
#4 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Ich habe für meinen nach dem Impfen auch für ein paar Tage Thuja-Globuli bekommen.

outback Offline




Beiträge: 56

09.04.2019 21:23
#5 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Zitat von missi
Hallo Melanie

Ich empfehle jeweils mit Spagyrik vorzubereiten. Ca 14?10 Tage vorher und eine Woche nachher. Du kannst dir das in der Drogerie mischen lassen.

In Zukunft würde ich dir empfehlen nicht in den Fellwechsel zu impfen sondern im Dez/Jan od im Sommer.

LG missi



Nur am rande, dez/jan ist fellwechselzeit ?

schagglin Offline




Beiträge: 118

10.04.2019 08:00
#6 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Zitat von outback


Nur am rande, dez/jan ist fellwechselzeit ?



Ok, wann ist denn keine Fellwechselzeit? 5 Minuten Ende November oder was?

Paddy Offline




Beiträge: 229

10.04.2019 08:16
#7 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Ja, das blöde impfen. War bei Paddy auch immer ein riesen Theater mit der Skalma-Impfung. Er hat danach jeweils wochenlang gehustet. Seit 2 Jahren impfe ich ihn nicht mehr gegen Skalma.

Bei Tetanus würde ich den Titer bestimmen lassen. Kann man heute ganz einfach machen. Wenn er zu tief ist, muss geimpft werden, sonst nicht. Bei meinen so alle 5 Jahre.

Ich lasse ausserdem keine Kombiimpfung mehr machen. Zuerst Skalma und dann einen Monat später Tetanus. So belastet man das Immunsystem auch weniger.

Impfungen kann man sonst auch ausleiten lassen. Fallst du eine gute Therapeutin hast, besprich das mal mit ihr.

Wurmkur gibt es bei mir nur noch 1x im Jahr - im Herbst nach dem Fellwechsel. Im Frühling machen wir Kotproben und da wird dann nur entwurmt, wenn die Notwendigkeit besteht.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

Paddy Offline




Beiträge: 229

10.04.2019 08:18
#8 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Zitat von schagglin
Ok, wann ist denn keine Fellwechselzeit? 5 Minuten Ende November oder was?



Bei meinen fängt der Frühlingsfellwechsel im Januar an und ist jeweils ca. im Juni abgeschlossen. Der Herbstfellwechsel fängt so im Oktober an und ist meist nach einem Monat durch.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da ich Lactose und Gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als Ausgleich dafür einige Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

missi Offline



Beiträge: 37

10.04.2019 09:14
#9 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Zitat von Melanie
Danke Missi!! Kann ich einfach in die Drogerie gehen und sagen sie sollen mir was gegen Impfvorbereitung machen??

Leider kann ich den Impfrhythmus nicht gross ändern. Aber er ist anfangs Mai fällig, da wird der grösste Teil des Fellwechsels schon durch sein. Sie hat nur noch ein paar lange Haare am Bauch und den Beinen, sonst hat sie schon ziemlich viel weg.

Hab noch etwas rumgesucht. Man liest viel über Thuja D30. Soll anscheinend gut helfen.



Ja, du kannst in die Drogerie gehen und sagen du willst ein Spagyrikspray zur Impfbegleitung.

Warum kannst du den Impfrhythmus nicht auf z.B. Dezember ändern?
Dass es diesmal nicht geht ist klar, aber das nächste Mal könntest du doch im Dezember impfen lassen.
Ich empfehle bei solchen "Problempferden" immer die Impfung auf den Dezember oder auf den Juni zu legen.

Viele geben Thuja Homöopathisch. Ich empfehle jedoch Homöopathie nur mit Absprache einer Fachperson einzusetzen, erst recht bei einem so sensiblen Pferd.

LG missi

outback Offline




Beiträge: 56

10.04.2019 10:53
#10 RE: Pferd bei Impfung homöopathisch o.Ä. unterstützen Zitat · Antworten

Zitat von schagglin

Zitat von outback


Nur am rande, dez/jan ist fellwechselzeit ?



Ok, wann ist denn keine Fellwechselzeit? 5 Minuten Ende November oder was?




Nach der sonnenwende beginnt der fellwechsel

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz